Bewertung abgeben
Kinder- und Jugendheilkunde
Aufnahme
Zustand der Abteilung
Beratung Aufnahme

Es geht um die Kinderambulanz im KH St. Josef in Braunau am Inn.
Wir waren bestellt um 7:00 Uhr Kinderambulanzaufnahme,
da wir einen weiteren Termin im Labor hatten.
Wir waren schon um 6:50 Uhr anwesend, doch leider war weit und breit niemand zusehen. Ich meldete mich an der Pforte an, die sagten mir das gleich wer kommen würde. Also ging ich wieder nach oben zur Kinderambulanz und wir warteten. Da keiner kam ging ich in die Kinderstation und holte eine Schwester. Die holte dann eine Sekretärin aus dem Nebenzimmer, wo schon die ganze Zeit gelacht und getrascht wurde.
Dann bekamen wir endlich unsere Aufnahmekleber, die wir brauchten für das Labor.  Es war 7:20 Uhr. Sofort suchten wir das Labor auf. Da kam eine grantige Schwester und beschimpfte uns, weil wir zu spät gekommen seien und alle anderen Patienten, die die selbe Untersuchung hatten wie meine Tochter, extra auf uns warten mussten. Ich erklärte Ihr das auf der Kinderambulanz niemand Zeit hatte uns aufzunehmen. Die hatten wichtigere Sachen zu besprechen. (Privatsachen). Die Schwester behandelte uns herabwürdigend und schnauzte auch meine Tochter an. Da ich selber Jahre lang in einem großen Krankenhaus gearbeitet habe, weiß ich sehr wohl wie es oft zugeht. Aber auf ein solches Personal kann man verzichten.
Man sollte zu mindestens wissen wenn der Dienst beginnt. Wenn man in der Früh Kaffeeklatsch möchte, sollte man in ein Kaffeehaus gehen.
In Zukunft werden wir wieder nach Salzburg ins Krankenhaus gehen.
Da wird man als Patient gut behandelt, wie es sein sollte und die Mitarbeiter sind auch pünktlich und freundlich!!